zurück

Kreisliga Männer: GW Mendig 2- VfL Hamm 24:24 (12:13)

19.11.16 Weniger Fehler und ein besseres Ergebnis

Gegen eine durchaus sympathische Mannschaft aus Mendig startete man mit Abschluss und Abstimmungsproblemen. Folge war ein 5:1 Rückstand. Durch einen Wechsel im Rückraum konnte man dies aber ändern, so dass sich das Spiel ab da in eine andere Richtung entwickelte. Die Hämmscher waren auf einmal überlegen und gaben den Herren aus Mendig durch eine gute Abwehr keine großen Torchancen. Durch die gute Abwehrarbeit und ein abwechslungsreiches Angriffsspiel, wobei vor allem die Kreisläufer viel arbeiteten und Räume schufen, schaffte man einen 7:10 Vorsprung. Dieser Vorsprung schrumpfte dann nochmal bis zur Halbzeit auf ein 12:13.

In der zweiten Halbzeit hatten sich die Mendiger Herren auf den Rückraum der Hämmscher eingestellt und konnten nun Christian Schumacher und Anselm Sellen häufiger stoppen. Dies führte zu einem erneuten kleinen Kippen in der Partie zu Gunsten der Mendiger, welche nun mit 18:16 zwischenzeitlich führten. Die Hämmscher wiederrum fingen nun von rechts an mit Andreas Müller und Adrian Scherkenbach stärker zu variieren und konnten so  eine Minute vor Schluss auf 24:24 ausgleichen. Beide Mannschaften schlossen nun zwei Angriffe zu schnell ab und eine Verkettung von unglücklichen Geschehnissen führte dann nach Abpfiff zu einem 7Meter für die Hämmscher, der leider nicht verwandelt werden konnte. Es war am Ende ein gerechtes Unentschieden, auf das die Hämmscher aufbauen können.

Es spielten: Jung K., Aberfeld B., Scherkenbach A. (3), Kuklik F. (1), Frühling F., Kerkau S. (2), Müller A. (3), Schumacher C. (5), Sellen A. (10), Hufer D. und Barth N.