zurück

Kreisliga Männer: HSV Rhein-Nette III - VfL Hamm/Sieg 27:31

21.01.17 Erster Sieg der Saison

„Die Tendenz stimmt uns so langsam positiv“, sagte Adrian Scherkenbach nach dem Spiel gegen Rhein-Nette. Zwar muss der Trainer der Herren fast wöchentlich neue Ausfälle verkraften, doch stimmt beim Rest der Mannschaft die Entwicklung. Gegen Rhein-Nette konnte man sich vor allem in der ersten Halbzeit auf eine gute Abwehr und einen gut aufgelegten Kevin Jung verlassen, so dass die Gastgeber zwischenzeitlich keine Mittel gegen gut stehende Hämmscher fanden. Vorne fand man dank eines guten Zusammenspiels von Mittelmann mit Kreis und Kreis mit Außen oftmals Möglichkeiten zum Abschluss, die ab der Mitte der Halbzeit auch genutzt wurden. So konnte man sich, nachdem man zwischenzeitlich mal mit 7:4 zurückgelegen hatte, zur Halbzeit mit 11:15 absetzen. In der zweiten Halbzeit starteten die Spieler aus Andernach dann hoch motiviert und konnten den Abstand zwischenzeitlich verkürzen, doch die Hämmscher kamen zurück und konnten den Rest des Spiels einen vier Tore Vorsprung halten. Zwar stand die Abwehr nicht mehr ganz so stark wie in der ersten Halbzeit, doch hatte man auf dem Feld stets die Oberhand. „Wir hatten nie das Gefühl, dass Sie nochmal zulegen können. Wir hatten fast das ganze Spiel über vier bis fünf Tore Vorsprung, mussten taktisch nie variieren und haben auch schnelle Tore gemacht.“ Dennoch muss man sich verbessern hinsichtlich der nächsten Woche, denn vor allem die linke Seite machte noch Fehler, die man eigentlich dachte hinter sich gebracht zu haben. Es spielten: Jung K. (TW), Aberfeld B. (3), Scherkenbach A. (2), Kuklik F. (5), Frühling F., Kerkau S., Thomer T., Sellen A. (13), Schumacher C. (2), Hufer D.(6)