zurück

Bezirksliga Frauen: VfL Hamm – SF Neustadt 14:17 (7:10)

13.10.19 Hämmscher Damen unglücklich im Abschluss

Auch in Spiel zwei ging der VfL zunächst in Führung und konnte diese auch eine Viertelstunde lang verteidigen. Eine ganz schwache Phase im hämmscher Angriff verhalf Neustadt dann zu einer 3-Tore-Führung, auch, weil man in der Deckung zu viel Platz am Kreis ließ. Viel zu dicht an der Abwehr leistete man sich zusätzlich einige Fehlpässe und so konnten die Gäste diesen Vorsprung mit in die Pause nehmen.

Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit blieb der Rückstand konstant. Neustadt tat sich schwer gegen eine gut stehende Deckung und der VfL brachte einfach den Ball nicht ins Netz. In den letzten 10 Minuten baute Neustadt den Vorsprung aus. In einer torarmen Begegnung musste sich der VfL am Ende, trotz guter Abwehrleistung, vor allem wegen schlechter Trefferquote geschlagen geben.

„Trotz der Niederlage haben wir einen Schritt vorwärts gemacht. Die Abwehr stand gut und vorne waren wir, anders als noch in Puderbach, sicherer im Passspiel. Wir hatten Torabschlüsse für zwei Spiele, aber 8-mal Aluminium und zu viele unplatzierte Würfe haben uns heute den Sieg gekostet.“

Es trafen: Alina Triebsch (Tor), Sophia Kaiser, Leonie Holzapfel (1), Angelika Isgejm, Madeleine Schütz (1), Pauline Durben (1), Celina Gehrsitz, Nadine Schnare (5), Leonie Ließfeld, Lisa Flender (1), Luisa Holzapfel (4), Laura Schmitz